Großbrand in Autohaus in Schwabhausen

Erstellt am Freitag, 24. Oktober 2014

Großbrand in Autohaus in Schwabhausen vermutlich durch Schweißarbeiten ausgelöst

08.10.2014 - 11:40 Uhr

Schwabhausen (Landkreis Gotha). Nachdem am Dienstag ein Autohaus in Schwabhausen im Landkreis Gotha in Flammen aufgegangen ist, laufen die Ermittlungen der Kripo auf Hochtouren. Nach ersten Vermutungen könnten Schweißarbeiten den Brand ausgelöst haben.
 
Die Werkhalle ist nach dem Großbrand stark beschädigt und einsturzgefährdet. Foto: Peter Riecke Die Werkhalle ist nach dem Großbrand stark beschädigt und einsturzgefährdet. Foto: Peter Riecke

Am Dienstagvormittag war das Feuer in der Werkstatt eines Autohauses in Schwabhausen ausgebrochen (unsere Zeitung berichtete). Zügig hatte die Kriminalpolizei Gotha die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. "Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist von einer Fahrlässigen Brandstiftung auszugehen. Vermutlich kam es im Zusammenhang mit Schweißarbeiten an einem Fahrzeug zur Entzündung im Heckbereich", teilte Karin Köhler von der Polizei Gotha am Mittwoch mit. Was war geschehen? Zunächst konnten Mitarbeiter das entstandene Feuer mit vorhandenen Feuerlöschgeräten selbständig eindämmen. Als diese aufgebraucht waren, flammten das Feuer erneut auf und griff auf einen Lagerplatz mit Ölschmierstoffen über. Durch die auslaufenden Ölstoffe hat sich der Brand schließlich großflächig ausgebreitet. "Durch den Brand, die Hitzeentwicklung und die starke Rauchentwicklung wurde die Werkhalle stark beschädigt, sie ist einsturzgefährdet. Derzeit wird von einem Sachschaden in Höhe von etwa zwei Millionen Euro ausgegangen", weiß Köhler.

Quelle: Thüringer Allgemeine

Copyright 2011 Großbrand in Autohaus in Schwabhausen.
Template Joomla 1.7 by Wordpress themes free